Herren 60 und Damen können Abstieg nicht verhindern – Herren 50 und 70 feiern den Titel

Für die Herren 60 des TC Rot-Weiß stand am vergangenem Wochenende ein Endspiel gegen den Zeitzer TC auf dem Programm. Gegen den Tabellenletzten musste ein klarer Sieg her. Durch klare Siege von Ulrich Matschke, Uwe Schüßler und Bernd Griese gingen die Muldestädter schnell in Führung. 70er Aushilfe Andreas Dittert war jedoch gegen Rudolf Weise chancenlos. In den Doppeln holten Matschke / Griese den vierten Punkt, da aber die Konkurrenz aus Hettstedt parallel einen Unentschieden gegen Schönebeck holte, stand der Abstieg fest. Am Ende fehlten zwei Matchpunkte zum rettenden Ufer.

Auch für die Damenmannschaft steht der Abstieg aus der Landesliga fest. Gegen die Tabellenführer aus Zeitz waren die Dessauerinnen chancenlos. Anne Bonin sicherte gegen Annett Scheller den Ehrenpunkt.

Die Damen 40 haben am letzten Spieltag gegen die Konkurrenz aus Blankenburg noch mal das Ruder rumgerissen. Durch einen klaren 5:1 Erfolg sprangen die Dessauerinnen noch auf einen gesicherten Mittelfeldplatz.

Zum Saisonabschluss demonstrierten die Herren 50 erneut ihre Stärke. Auch im letzten Spiel der Sommersaison holten die Rot-Weißen gegen den TC GW Burg einen klaren 6:0 Erfolg. Andreas Stittrich und Uwe Quilitzsch stellten schnell die Weichen auf Sieg. Karsten Riesner und Thomas mussten über die volle Distanz gehen. Am Ende war der klare Sieg verdient. In einer starken Saison gaben die Herren 50 nur vier Matchpunkte auf dem Weg zum Landesmeistertitel ab.

Auch für die Dessauer Dinos stand der Landesmeistertitel bereits vor der Partie gegen den TC Sandanger fest. Zu Beginn mussten sich Achim Allmich und Andreas Dittert schnell geschlagen geben. Horst Mäbert brachte die Muldestädter durch seinen Sieg gegen Michael Schöne wieder heran. In einem Marathonmatch sorgte Werner Orban gegen Herbert Probst für den 2:2 Ausgleich. In den Doppeln holten Allmich / Orban den dritten Punkt, doch für Dittert / Mäbert reichte es knapp in drei Sätzen nicht zum Sieg. Am Ende blieben die Oldies erneut ungeschlagen und feierten verdient den Landesmeistertitel.

Für die Dessauer Herren ging es am letzten Spieltag noch darum, sich in der Tabelle nach oben zu schieben. Gegen die Tabellenletzten vom HTC Peißnitz gaben sich die Rot-Weißen keine Blöße. In einer einseitigen Partie stand es am Ende 6:0. Zum Saisonabschluss feierten die Herren den dritten Tabellenplatz.

Auch für die Herren 40 stand in der Ostliga das letzte Punktspiel der Saison auf dem Programm. Gegen die Tabellenführer aus Dresden gelang nur Michael Fritzsching im Champions Tie-Break ein Einzelpunkt. Thomas Rall lag in einem packenden Match gegen Michael Pfeiff lange in Führung. Am Ende reichte im Champions Tie-Break nicht zum Sieg. In den bedeutungslosen Doppeln holten die Muldestädter noch zwei Ehrenpunkte zum 3:6 Endstand. Mit drei Siegen und vier Niederlagen können die Herren 40 am Ende mit dem fünften Tabellenplatz zufrieden sein.

Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.